Satire

  1. Kunstgattung (Literatur, Karikatur, Film), die durch Übertreibung, Ironie und [beißenden] Spott an Personen, Ereignissen Kritik übt, sie der Lächerlichkeit preisgibt, Zustände anprangert, mit scharfem Witz geißelt
  2. künstlerisches Werk, das zur Gattung der Satire gehört

Quelle: http://www.duden.de/rechtschreibung/Satire

SIBI Studie

Viele Unternehmen bremsen sich selbst aus, weil das Management nicht an einem Strang zieht. Zu diesem Ergebnis kommt zumindest eine Studie des Schweizer Instituts für Business Intelligenz (SIBI). Der Untersuchung zufolge identifiziert sich nur jede zweite Führungskraft (51 Prozent) in deutschen Unternehmen mit der Vision und strategischen Zielsetzung ihres Arbeitgebers. Mehr zur Studie

Quelle: welt.de

Soft Skills

In der Literatur werden soft skills oft eingedeutscht als „weiche“ Fähigkeiten und Fertigkeiten bezeichnet, die neben der sozialen Kompetenz im engeren Sinne auch Neigungen, Interessen und andere Persönlichkeitsmerkmale wie Belastbarkeit, Frustrationstoleranz u.ä. einschließen. „Weich“ bedeutet dabei außerdem, dass diese Fähigkeiten und Fertigkeiten nicht mit gleicher Verlässlichkeit erfasst werden können wie die „Hard Skills“ (Fachkompetenz), etwa die (kognitive) Leistungsfähigkeit.

Quelle: Wikipedia/Soziale_Kompetenz, 02.04.2017

Sparring

Sparring (engl. to spar with someone „sich mit jemandem auseinandersetzen“) ist eine Form des Trainings, die es in vielen Kampfsportarten gibt. Es handelt sich um ein Kämpfen ähnlich wie im Wettkampf, jedoch mit geänderten Regeln und Vereinbarungen, die Verletzungen weitgehend verhindern sollen. Die Absicht des Sparrings ist, die Fähigkeiten der Teilnehmer zu verbessern, während im Wettkampf ein Sieger ermittelt werden soll. Das Wort wurde im deutschsprachigen Raum zunächst nur für das Boxen verwendet. Für Sparring werden z. T. zusätzlich gepolsterte Boxhandschuhe genutzt. Quelle: Wikipedia

Sparring im Business Coaching

Der Coach ist für Klienten Begleiter und Sparringspartner – und wenn sie das wünschen auch Berater oder Trainer. In diesen Rollen macht er Handlungsvorschläge, zeigt mögliche Lösungswege auf, bringt sein Wissen und seine Erfahrung ein. Ein wirkungsvoller Business-Coach ist Methoden- und Prozessprofi und hat mehrere Jahre Erfahrung als Führungskraft, Vertriebsprofi oder anderen spezifischen Themenbereichen. Als Sparringspartner fordert er die Klienten besonders, beispielsweise über die Provokationsmethode, intensive Fragetechniken oder Interviewtechniken. Umgangssprachlich: Der Coach teilt aus und ist bereit einzustecken mit dem Ziel, dem Klienten über das normale Maß hinaus zu fördern und zu verbessern.