Jedes Jahr versterben im Schnitt 850.000 Menschen in Deutschland. Gut 140.000 sind in einem Alter, in dem sie erwerbsfähig sind oder sein könnten. Grundsätzlich werden Sterben, Tod und Trauer bei uns ja eher verdrängt. Erst recht in Unternehmen und im Business-Kontext. Wie sollen Kollegen und Chefs mit einem Trauernden umgehen? Meist sind diese Personen überfordert. Aber gerade Führungskräfte sollten auch solche Situationen meistern können.

Führung im Trauerfall

Nicht nur dass trauernde Mitarbeiter menschlich betreut werden, ist im und für Unternehmen wichtig. “Mitarbeiter sind unser wichtigstes Gut”, wie es in vielen Broschüren vollmundig angepriesen wird, gilt eben auch und besonders im Trauerfall. Die Realität sieht oft anders aus.

“Manager empfinden trauernde Mitarbeiter häufig als „Störfall“. Denn: Rat- und Sprachlosigkeit aufgrund von Trauer kann zu Verspätungen, emotionalen Schwankungen oder Krankschreibungen führen. Steigt aus Unkonzentriertheit die Fehlerquote des Trauernden, hat das oft negative Auswirkungen auf den Teamgeist (…). Ganz abgesehen von den materiellen Schäden, die durch Produktionsverzögerung oder etwa die falsche Bedienung von Maschinen entstehen können. Nicht verarbeitete Trauer kann also zu Arbeitskraft- und Leistungsverlusten führen.”

Was Führung hier leisten muss

Es liegt also im ureigenen Interesse eines Unternehmens trauernde Mitarbeiter aufzufangen und angemessen zu unterstützen. Der Einsatz von gesundem Menschenverstand genügt, um für alle Beteiligten diese Situation zu meistern. Aber der fehlt ja bekanntlich weitgehend im Geschäftsleben. Auch auf diese außergewöhnliche Situation sind die meisten Führungskräfte nicht vorbereitet.

“Nur sehr wenige Unternehmen haben sich in Deutschland mit dem Thema Trauer am Arbeitsplatz befasst und die Führungskräfte auf entsprechende Situationen vorbereitet. Fehlende Hilfe für Mitarbeiter resultiert meistens nicht aus bösem Willen, sondern aus Unsicherheit im Umgang mit diesem Thema. Doch die Auseinandersetzung damit verlangt von allen Führungskräften ein hohes Maß an Mitarbeiterführung, Empathie und Wertschätzung für die betroffenen Personen.”

Der Unternehmensberater Ulrich Welzel aus Taufkirchen ist einer der Wenigen, die unter anderem Führungskräfte und Personalmanager im wertschätzenden Umgang mit trauernden Mitarbeitern schulen und trainieren.

Quelle für alle Zitate
Ulrich Welzel: Richtig handeln beim Tod von Mitarbeitern, in: http://www.business-wissen.de/artikel/trauer-am-arbeitsplatz-und-umgang-mit-mitarbeiter/

Bitte teilen...