Business Coaching hilft Führungskräften

Business Coaching hilft Führungskräften

Business Coaching hilft Führungskräften beispielsweise ihre Kommunikationskompetenz zu verbessern. Das ist besonders wirkungsvoll, denn Kommunikation ist eines der Führungswerkzeuge schlechthin. Viele Führungskräfte tun sich aber gerade hier recht schwer. Das kann man, das muss man doch nicht trainieren! Ein Trugschluss wie viele Beispiele zeigen…

(mehr …)

Führung und Stärken

Führung und Stärken

Führung – Viele Unternehmen sind nicht auf die Stärken Ihrer Mitarbeiter gepolt. Das sieht man schon in den Stellenanzeigen. Erfahrung, Können, Fähigkeiten – Talente und Stärken kommen kaum vor. Auch dazu liefert das Buch „Führen mit GMV“ Beispiele, wie es anders geht. In den umfangreichen Umfragen, die das Gallup-Institut immer wieder durchführt, stimmen durchschnittlich nur 20 Prozent der Befragten der Frage zu „Haben Sie an Ihrem Arbeitsplatz die Gelegenheit, jeden Tag das zu tun, was Sie am besten können?“. Das liegt unter anderem daran, dass die meisten Unternehmen prozessgetrieben sind.

(mehr …)

Gallup Studie 2016 – Führung optimieren!

Gallup Studie 2016 – Führung optimieren!

Der Gallup Engagement Index – die Gallup Studie 2016 – bringt es zum wiederholten Mal an den Tag: „In punkto Führungsqualität klaffen die Wünsche der Mitarbeiter und die Wirklichkeit in den Unternehmen weit auseinander.“ (1) Zu Deutsch: Führung muss optimiert werden, denn die aktuelle Führungsqualität ist so mies, dass die meisten Mitarbeiter Dienst nach Vorschrift machen und viele bereits innerlich gekündigt haben. „Nach Gallup-Berechnungen kostet die innere Kündigung aufgrund schlechter Führung die deutsche Volkswirtschaft insgesamt bis zu 105 Milliarden Euro jährlich.“ (1).

(mehr …)

Leistung und Führung

Leistung und Führung

Nach der neuesten Gallup-Studie [1] zur Mitarbeiterzufriedenheit (Engagement-Index 2016) sind die meisten Mitarbeiter in deutschen Unternehmen der Meinung, Leistung lohne sich in Deutschland. 87 Prozent der Befragten sagen das. Wesentlich weniger, nämlich 34 Prozent meinen, dass sie mit Leistung im eigenen Unternehmen besser vorankommen. Kein Wunder, dass über zwei Drittel der Beschäftigten (68 Prozent) Dienst nach Vorschrift machen und gerade einmal 16 Prozent engagiert unterwegs sind. Wie kommen diese Zahlen zustande? Liegt das etwa an den Chefs?

(mehr …)

Gallup 2016: Führung sprachlos

Gallup 2016: Führung sprachlos

#Führen #Gallup – Im Prinzip bleibt alles wie es war. Wie in der Gallup-Studie 2014, zeigen auch die Ergebnisse 2015, die jetzt veröffentlicht wurden, dass es den Unternehmenslenkern offensichtlich egal ist, wie es um die eigenen Leute bestellt ist. Die Folge nach Gallup: „Nur 16 Prozent der Arbeitnehmer sind mit Herz, Hand und Verstand bei der Arbeit. Die große Mehrheit, 68 Prozent der Beschäftigten, machen lediglich Dienst nach Vorschrift und 16 Prozent der Werktätigen sind emotional ungebunden und haben innerlich bereits gekündigt.“ [1] Gute Nacht Deutschland.

(mehr …)