Das, was ich unter gesunder Menschenverstand, GMV, verstehe muss nicht dasselbe sein, was Sie darunter verstehen. Für unser gemeinsames Verständnis für gesunder Menschenverstand ist es förderlich, dass Sie meine Sichtweise kennen. Sonst lesen, schreiben und reden wir aneinander vorbei – haarscharf und zielsicher. Falls meine Auffassung Ihrer entgegensteht, können Sie entweder Ihrer Sichtweise etwas hinzufügen, indem Sie meine kennen lernen oder – was Menschen auch schon mal tun – oder das Video abschalten oder jemandem empfehlen, den Sie nicht mögen. Zurück zum Thema: Was sagen denn andere zu GMV:  „Der gesunde Menschenverstand (österreichisch auch Hausverstand) bezeichnet einen Begriff, der eine allgemein akzeptierte Mehrheitsmeinung sowie die Art des Denkens umschreibt, nach der ein Individuum eine Meinung/Einstellung findet. Als Begründung gilt in der Regel vernünftiges Denken.“ [i]  Mehr dazu im Video…

 

 

.

Gesunder Menschenverstand mit GMV betrachtet

Diese Erklärung für gesunden Menschenverstand oder „Hausverstand“ (ach ja, die Österreicher) reicht mir bei weitem nicht aus. Eine allgemein akzeptierte Mehrheitsmeinung kann gerade das Gegenteil von GMV sein – denken Sie über gewisse Vorurteile und allgemeingültige Denkmuster nach. „Die Deutschen sind fleißig“, „Das Boot ist voll“, Das letzte Wahlergebnis – wo ist denn hier bitteschön GMV? So betrachtet hat Albert Einstein Recht. „Der gesunde Menschenverstand ist die Summe der Vorurteile, die man bis zu seinem 18. Lebensjahr angesammelt hat.“

Das will ich so nicht stehen lassen war. Vernünftiges Denken als alleinige Definition für GMV ist zu verstandeslastig. Hinzu kommen Gefühl, Intuition und alle Schätze des Unbewussten – eben das Gesunde am GMV. Über zehn Millionen Sinneseindrücke stürzen pro Sekunde auf uns ein, 40 (!) davon können wir mit dem bewussten Verstand erfassen. Der Rest landet im Unterbewusstsein – und bleibt da auch haften.

Wenn Sie sich auf den bewussten Verstand alleine verlassen, sind Sie verloren. Der ist viel zu langsam. Kommt der Tiger um die Ecke, bringt Sie rationales Abwägen zwischen den aktuell verfügbaren Reaktionsalternativen nicht wirklich weiter. Das bringt den Tiger weiter – nicht Sie. In dem Fall schaltet die Natur den Verstand aus – Sie kennen dass: wenn Sie die „Hosen voll haben“, bleibt für das Gehirn, richtiger fürs Denken, nichts mehr übrig. Reiz-Reaktion ist jetzt das Thema und zwar unter Umgehung aller bremsenden rationalen Denkprozesse. Das rettet Ihr Leben und lässt den Tiger hungrig zurück, wenn es gut für Sie läuft.

Was GMV mit Verkaufen zu tun hat, dazu mehr in Kürze… Oder Sie wollen sich das ganze Webinar ansehen, dann klicken Sie hier

_____________________________________________

[i] Wikipedia (19.06.2008)

Aus Zirbik, Anic, Witzleben: Verkaufen mit GMV, Nürnberg 2013, Klick zu Amazon

Bitte teilen...