Führungskräfte optimieren Führung durch verschiedene Maßnahmen wie Erfahrungen, Trainings und Seminare. In den klassischen Ausbildungen kommt Führung kaum oder nur am Rande vor. Die Chefs von heute sind Fach-Kompetenzler in Wirtschaft, IT, Informatik, Vertrieb, Marketing, einem Ingenieurszweig oder in irgendetwas anderem, jedoch nicht in Führung.

Führung von Piloten lernen?

In unserem Business Coaching Special haben wir ein Seminar aufgesetzt, dass Führung “abheben” lässt. Im Führungstraining im Flugsimulator erleben Chefs, was sie von Piloten lernen können. Die haben schließlich 80 Stunden Führung in ihre Ausbildung integriert. Es geht darum Führungskompetenz unter Stress und in Krisensituationen zu verbessern. Mit Führungstrainer Jürgen Zirbik und Profipilot Helmuth Lage trainieren Sie das im 10-Stunden Seminar im Flugsimulator. Sie wenden Entscheidungs- und Handlungsmuster der Piloten an, um klare Entscheidungen treffen zu können. In “10.000 Metern Höhe” erleben Sie eine ganz eigene Motivationslage, um Probleme zu lösen.

[responsive_vid]

Interview mit dem Piloten: Führung und Fliegen

Das Nürnberger Trainingsinstitut TRAINERegional® bietet Führungskräften und Teams in Partnerschaft mit Becker´s FlugsimulationsCenter Nürnberg dieses Spezialseminar im Flugsimulator an. Trainer Jürgen Zirbik hat das Seminar mit dem Piloten Helmuth Lage entwickelt. Die Frage hinter der Idee: Was können Führungskräfte von Piloten und im Flugsimulator lernen und sofort anwenden? Dazu das Interview von Institutsinhaber, Führungscoach und Journalist Jürgen Zirbik mit dem Piloten und Ausbilder Helmuth Lage.

Frage: Ein Pilot ist der Chef in der Maschine. Wie werden Piloten als Führungskraft geschult und auf die Aufgabe Führung vorbereitet?

Helmuth Lage - Pilot - Führungstraining im FlugsimulatorHelmuth Lage: Jeder Airliner durchläuft eine jährliche CRM-Schulung. Das steht für Crew Resource Management und befasst sich unter anderem mit Themen wie Kommunikation, Entscheidungsfindung und Führung. Das Upgrading vom Copiloten zum Kapitän beinhaltet auch Seminare zur Schulung der sozialen Kompetenz, die unter der Fachbezeichnung „Interpersonal Competencies“ angeboten werden.

Frage: Wenn alles glatt läuft, hat der Pilot kaum besondere Herausforderungen bei einem Flug. Entscheidend wird es, wenn es zu Problemen oder gar Krisen kommt. Wie bereiten sich Piloten auf Krisen in der Luft vor? Da geht es ja schnell um Kopf und Kragen, auch den eigenen.

Helmuth Lage: Theoretische Grundlagen werden schon in der Flugschule im Fach „Human Performance“ gelegt und später in den CRM-Seminaren vertieft, namentlich in den Bereichen „Human Factor“, „Stressmanagement“ und dem bereits erwähnten „Decision Making“. Das praktische Training zu Führung und Entscheidungskompetenz erfolgt alle sechs Monate im Simulator, in dem man ständig mit neuen Herausforderungen konfrontiert wird. Das können kritische Wetterlagen sein, meistens aber werden Systemausfälle herbeigeführt, die nicht nur technisch gemeistert werden müssen, sondern auch neue Entscheidungssituationen erforderlich machen.

Das gesamte Interview mit Helmuth Lage zu Führung und Fliegen Finden Sie HIER