Piloten werden gut ausgebildet und auf Ihre Aufgaben intensiv vorbereitet. Coaching erfolgt beispielsweise für bestimmte Flugzeugtypen im Type Rating. Das dauert bis zu drei Monate. Führungskräfte am Boden erhalten da keine oder nur geringe Einarbeitungszeit oder Coaching in neue Aufgaben. Piloten trainieren Krisensituationen im Flugsimulator. Da können sich Führungskräfte am Boden einiges abschauen und vom Coaching der Flugzeugführer profitieren. Hier sehen Sie die Präsentation zum Webinar „Was Führung vom Fliegen lernen kann“.

.

Coaching für Krisensituationen

Piloten trainieren den Umgang mit Krisensituationen in Luft  in der Regel einmal im Jahr. Dazu gehen sie in den Flugsimulator. Das können Führungskräfte jetzt auch tun. TRAINERegional® und Becker´s FlugsimulationsCenter Nürnberg bieten ein intensives Coaching und Training im Flugsimulator an. Weitere Informationen finden Sie hier.

Drei Faktoren werden im Flugsimulator besonders ausgeprägt trainiert, von denen Führungskräfte im Coaching profitieren: bewährte Entscheidungsstrategien helfen gute Entscheidungen vorzubereiten, zu treffen und zu prüfen; Kommunikation findet im Krisenfall intensiv und nach Mustern und Checklisten statt; Piloten und Crew greifen auf Strategien zurück, die in ähnlichen Fällen lebensrettend waren.

Eine Entscheidungsstrategie: FORDEC

„FORDEC oder FOR-DEC ist ein Akronym und bezeichnet eine Methode zur strukturierten Entscheidungsfindung, die vor allem in der Luftfahrt angewandt wird. Entwickelt wurde sie von Mitarbeitern des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt mit der Einführung von Crew Resource Management Trainings für Piloten[1] [2]. Das FOR-DEC Modell stellt im deutschsprachigen Raum die aktuelle Lehrmeinung in Bezug auf Entscheidungsfindungsprozesse in der Luftfahrt dar.“ Quelle: Wikipedia

Coaching von Entscheidungsstratgien: FORDEC steht für

  • F – Facts: Fakten zur Situation sammeln und analysieren.Frage: Was ist passiert, und welche Ressourcen, stehen mir aktuell zur Verfügung?Aktion: Situationsanalyse, Sammlung von Fakten zur Lage
  • O – Options: Optionen, Möglichkeiten erwägen, diskutieren, suchen.
    Frage: Welche Möglichkeiten habe ich (haben wir)?
    Aktion: Entwicklung von Handlungsalternativen!
  • R – Risks: Risiken abschätzen und bewerten sowie in die Entscheidungsfindung einbeziehen: Welche Gefahren und welche Vorteile gehen mit den unterschiedlichen Möglichkeiten einher?
  • D – Decision: Entscheidungen vorbereiten und treffen. Die Entscheidungen in Krisensituationen bergen meistens Unsicherheiten. Deshalb ist die zentrale Frage: Welche Handlungsoption der vorhandenen Möglichkeiten wird gewählt?
  • – Execution: Ausführung der gewählten Handlungsoption. „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.“ (Erich Kästner)
  • C – Control: Führt der eingeschlagene Weg zum gewünschten Ziel?
    In schwierigen Situationen, wie Triebwerksausfall in 10.000 Meter Höhe oder Maschinencrash in der Produktion, ändern sich die Bedingungen manchmal dramatisch. Laufende Kontrolle des Verlaufs ist „lebenswichtig“.

Coaching Frage: Sind Sie vorbereitet?

Piloten sind vorbereitet. Zumindest auf alle Situationen, die schon einmal aufgetreten sind. Was andere schon einmal falsch gemacht haben oder was als Krise aufgetreten ist, wird erfasst, analysiert und für die gesamte Kollegenwelt aufbereitet. Coaching der besonderen Art – hier geht es schließlich um´s Überleben. Auch diese Fehlerkultur unterscheidet Piloten von Führungskräften am Boden.

Coaching Tipp Coaching Tipp

Erfassen Sie mit Ihren Kollegen oder Ihren Führungskräften Krisen und besondere Herausforderungen der letzten Jahre. Entwerfen sie dann schriftlich eine Strategie und eine Checkliste für solche Situationen.

Bitte teilen...