Gallup 2016: Führung sprachlos

Gallup 2016: Führung sprachlos

Über

Jürgen Zirbik, Jahrgang 1957, ist Trainer, Coach und Autor. Seine Mission: mehr gesunden Menschenverstand ins Leben. Er ist Spezialist für Führungscoaching,

Kommentare

  
  1. Lisa Tochtenhagen sagt:

    Wichtig wäre, auch auf Widersprüche in diesen Studien hinzuweisen. 70% der Arbeitnehmer sind mit ihrem Job an sich zufrieden (das bestätigt auch das SOEP), aber nur ein Drittel hat eine „hohe emotionale Bindung“? Was ist denn nun mit dem Drittel der zufriedenen, die aber nicht eng gebunden sind? Zahlreiche andere Studien zeigen differenzierte Bilder. Da wird man wohl doch mal ein paar Sinus-Milieus und ein paar (tiefgründigere) Studien zu Rate ziehen müssen (z.B. Wertewelten 4.0…), um diese Aussagen auch mal kritisch zu hinterfragen. Mal abgesehen von der hohen BIAS-Wahrscheinlichkeit der Quotenstichprobe und der (in deutscher Sprache) fragwürdigen Operationalisierung von „Engagement“ anhand von 12 Items auf einer fünfstufigen Intervallskala. Normalerweise kombiniert man verschiedene Methoden und trianguliert die Ergebnisse. Da das im Falle von Gallup aber dazu führen könnte, dass eben nicht das erwünschte Ergebnis raus kommt (das da lautet: Viele Firmen brauchen dringend unsere Beratung….), verzichtet man lieber auf Triangulation und eigene Methodenkritik, sondern verbreitet mit großem Medienrummel „eindeutige, repräsentative“ Ergebnisse. Und überall wird das unkritisch zitiert, ohne mal zu fragen, ob der Führungseinfluss möglicherweise völlig überbewertet wird (Meindl et al.: Romance of leadership), welche Faktoren Führung ersetzen können (Kerr / Mathews, Führungssubstitute), was außer Führung noch ganz entscheidend die Mitarbeiterbindung beeinflusst (Motivationstheorie, Herzberg: auch die Arbeitsaufgabe/ das Leistungsergebnis an sich spielt eine große Rolle / die Theorie der illegitimen Aufgaben, vgl. Semmer et al.) usw. usw.

    • Zirbik sagt:

      Durchaus richtig und sehr akademisch. Unter dem Strich ist Führung optimierbar. Das zeigt nicht nur die Gallup-Studie seit Jahren sondern auch die Praxis. In meinen Kontakten zu vielen Unternehmen, in Trainings und Coachings erlebe ich immer wieder, dass sich Gallup leider bestätigt (Triangulation hin oder her). Ich hänge da eher am gesunden Menschenverstand, der übrigens auch in der Wissenschaft weitgehend fehlt. Und dass 70% der Mitarbeiter nach anderen Studien (Glaube keiner Statistik…) an sich mit ihrem Job zufrieden seien, sagt mir jetzt auch nichts: welches Millieu, welche Jobs, was heißt „an sich zufrieden“, wo steckt das „Aber“…

      Prinzipiell haben Sie Recht. Kritische Betrachtung, differenziertes Hinschauen und Untersuchen sind sinnvoll und angebracht. Die Lage gefrusteter Arbeitnehmer und die teilweise grottenschlechte Führung ändert das erst einmal nicht.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Folgende HTML-Tags und Attribute dürfen verwendet werden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

© 2017 - Zirbik Business Coaching

+49 (0)911 392 2540

Für Handys: Mit Klick auf die Nummer Direktwahl

%d Bloggern gefällt das:
Zirbik Business Coaching hat 4,99 von 5 Sterne | 827 Bewertungen auf ProvenExpert.com