Mehr gesunder Menschenverstand 2019 in Business, Führung und die Welt zu bringen, ist ein großer und schöner Vorsatz. Es ist auch dringend nötig, denn es gibt immer weniger davon. Auch zu Beginn des Jahres 2019 habe ich wieder meinen gesunden Menschenverstand (GMV) gefragt und gut zugehört. Dabei habe ich mir angeschaut, was wir den lieben langen Tag so treiben, also was wir tun – Verhalten, Sie wissen schon. Einfache, klare Tatsachen, Ereignisse und Fakten auf der Basis dessen, was ich täglich sehe, höre, fühle und erlebe. Das Ergebnis ist nach wie vor erschütternd.

Mehr gesunder Menschenverstand 2019 fraglich?

Je genauer ich mich damit beschäftige, desto klarer ist: es reicht! Hier folgt ein Potpourri der Grausamkeiten des Alltags – hinter allem stecken die Gesetze des Verhaltens und die psychologischen Phänomene, die uns weitgehend bestimmen. Sie schlagen gerne zu, wenn wir Mist bauen, komisches Zeug machen, unseren Hintern nicht hochbekommen oder übers Ohr gehauen werden. Gesunder Menschenverstand hilft dagegen anzugehen, tritt aber immer weniger in Erscheinung. Deshalb ist mehr gesunder Menschenverstand 2019 wohl auch wieder ein klassischer Neujahrsvorsatz – die halten wir ja bekanntlich nicht durch. Das gilt für das Geschäftsleben und den ganzen Rest…

Mehr gesunder Menschenverstand 2019 hat viele Feinde

Wir brauchen uns ja nur umschauen – gerade die letzten Wochen des Jahres liefern Schwachsinn im Quadrat. Ich kann das „Geblubber“ der Weihnachts-Werbung, der Klingeling-Dezember-Medien nicht mehr hören. Die Lügen von Wirtschaftsvertretern, Politikern und anderen Menschen gehen mir auf den Kecks. Sie scheinen in der „stillen Zeit“ noch zuzunehmen. Den Schwachsinn im Fernsehen will ich nicht mehr sehen und ich will auch nicht dafür bezahlen. Ende des Jahres ist das Körperverletzung und gehört vor den Europäischen Gerichtshof gezerrt. Die offensichtlich täglich nicht mehr als zehn Nachrichtenmeldungen aus aller Welt möchte ich nicht 50 Mal am Tag vorgekaut bekommen und am nächsten Tag noch in der Zeitung lesen. Halllllooooo! Wie blöde ist das denn alles? Passiert nicht mehr auf der Welt? Gibt es nichts Wichtigeres, Relevanteres? So ist gesunder Menschenverstand 2019 chancenlos.

Ist mehr gesunder Menschenverstand 2019 möglich?

Die gute Nachricht – gesunder Menschenverstand hilft – auch Ihnen. Denn Sie haben auch 2019 wieder die Wahl. Täglich. Aber auch das geht bei vielen Menschen schief. Sie wählen Top-Zeitungen wie „Bild“, „Frau im Spiegel“ oder diverse Abendzeitungen. Dazu die TV-Highlights, wie Dschungel-Camp, Trash-Talkshows mit unglaublichen Dumpfbacken, die ihre Gesichter in die Kamera halten dürfen. Und die 700ste Wiederholung von Filmen, Daily-Soaps als Stillhalte-ich-brauche-das-echte-Leben-nicht-Glotz-Gehirn-Pillen. Darin diese schwachsinnigen Lachkonserven (das Gesetz der Masse), als müssten wir vermittelt bekommen, wann etwas für uns lustig ist. Millionen schauen sich diesen Mist an. Ich verstehe es nicht, das muss Manipulation sein – vielleicht doch Drogen im Trinkwasser? Mehr gesunder Menschenverstand 2019 bedeutet, gerade in diesen Bereichen radikal umzudenken und zu ändern. Aber wer mag schon Veränderung?

GMV Tipp: TV öfter abschalten, mehr selbst erleben, Zeit und Leben gewinnen.

Wie mehr gesunder Menschenverstand 2019 hilft

O.K., es gibt auch ein paar gute Sendungen, einige gute Zeitungen und Magazine und eine Menge guter Bücher. Aber auch hier können Sie sich auf nichts verlassen – GMV: die Hitlertagebücher des Stern – Fälschungen 1983, Spiegel-Reporter Claas Relotius mit gefakten Artikeln (2018).  Es gibt dolle Meetings und Kongresse mit kompetenten und spannenden Leuten. Aber es gibt auch viel Schrott und eine Menge Wichtigtuer, Blubberer und Vollpfosten. Und genau deshalb brauchen wir mehr GMV, mehr gesunder Menschenverstand 2019. Und wir brauchen mehr Wissen darüber, wie Menschen ticken. Dann können Sie noch besser die „Guten“ von den „Schlechten“ trennen. Gesunder Menschenverstand hilft dabei. Machen Sie sich schlau darüber, wie wir ticken – hier eine Buchempfehlung dazu: So ticken wir. Klicken zum Buch – Printversion

Sie können damit besser erkennen, was Sie wirklich brauchen, und zwar für sich ganz persönlich. Es geht um Ihr Leben. Was bringt Sie weiter – im Job, im Privaten, im Leben? Die folgenden Fragen helfen, Spur zu halten. Impulse für mehr gesunder Menschenverstand 2019…

  • Was nehmen Sie ungefragt hin? Wobei können Sie kritischer sein?
  • Was stresst Sie – was entspannt Sie?
  • Was macht Sie krank – was hilft Ihnen gesund zu sein und sich wohl zu fühlen?
  • Was  nervt Sie – was macht Sie glücklich und zufrieden?

Das GMV-Prinzip gibt Ihnen eine Idee davon, was GMV sein kann und wie gesunder Menschenverstand hilft, besser klar zu kommen. Hier schon einmal einfache Ideen, wie das sein kann und wie das funktioniert. Setzen Sie auf Herz und Verstand: Unterscheiden zwischen Gut und Böse. Entscheiden zwischen dumm und clever, krank und gesund, sinnvoll und sinnlos, langweilig und lebenswert. Dazu hilft das Wissen über die Gesetze des Handelns und über psychologische Phänomene weiter. Schnappen Sie sich das Buch zu dem Thema und machen Sie sich schlau – das bringt Sie weiter. Wirklich. Klick zum Buch – E-Book-Version

„An Weihnachten vermissen wir GMV vollkommen. Ein Stress- und Kaufrausch, als ginge es um den letzten Gänsebraten der Welt. In dieser Zeit versauen die Geschäftswelt, die Gesellschaft und wir unsere Kinder und Enkel weit mehr als sonst – haben, haben, haben. Der Plan für das neue Jahr kann nur sein: mehr gesunder Menschenverstand 2019.“ Jürgen Zirbik

Bildnachweis: Foto von Samuel-Elias auf Unsplash

 

Bitte teilen...